Europäischer Freiwilligendienst

Der Europäische Freiwilligendienst (European Voluntary Service) ist ein Programm der Europäischen Kommission, der Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren die Gelegenheit bietet, sich ein Jahr in einer gemeinnützigen Einrichtung im Ausland zu engagieren. Die Jugendlichen arbeiten an der Realisierung eines konkreten Projektes mit, nicht as Angestellte und auch nicht als Praktikanten, sondern als Freiwillige. Für ihren Einsatz erhalten die Jugendlichen ein monatliches Taschengeld, ausserdem werden ihnen Unterkunft und Verpflegung gestellt. Auch die Kosten für die Versicherung und einen Sprachkurs sowie 90% der Reisekosten werden erstattet.

Jugendliche mit ständigem Wohnsitz in Italien können über INCO in ein Projekt in einem anderen europäischen Land oder in einigen Ländern in Südamerika vermittelt werden. Ausländische Jugendliche dagegen können sich einer der derzeit zehn anerkannten Aufnahmeorganisationen von INCO in Italien einbringen.

Attività

Beim europäischen Freiwilligendienst sind folgende Täigkeitsbereiche möglich:

Sozialer Bereich: Betreuung von Kindern, Arbeit mit körperlich oder psychisch behinderten Menschen, freie Jugendarbeit, Arbeit mit älteren Menschen

Oekologischer Bereich: Mitarbeit bei Projekten der Umwelterziehung oder des Umweltschutzes

Kultureller Bereich: Mitarbeit bei kulturellen und interkulturellen Projekten, bei Sprach- oder Computerkursen

Wer einen Freiwilligendienst leisten möchte, sollte grundsätzlich bereit sein, in verschiedenen Bereichen eingesetzt zu werden.

A chi è rivolto

Junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die ihren ständigen Wohnsitz in Italien haben, können über InCo einen Europäischen Freiwilligendienst im Ausland leisten. Jugendliche und junge Erwachsene dagegen, die ihren Wohnsitz in einem anderen europäischen Land oder einem der anderen Programmländer haben, kann InCo einen Freiwilligendienst in Italien vermitteln.

Dove posso andare?

In allen allen Ländern der EU, den EFTA Ländern (Island, Lichtenstein, Norwegen) sowie in den Nachbarländern (Türkei). InCo bietet darüber hinaus regelmäβig Projekte in folgenden Ländern Südamerikas an: Mexiko, Brasilien, Argentinien, Peru und Urugay.

Cosa ricevo?
  • 90% der internationalen Reisekosten
  • Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Sofern notwendig lokale Reisekosten (z.B. zwischen Wohnung und Projektstandort) sowie Reisekosten zu den Seminaren
  • Taschengeld
  • Pädagogische Begleitung inklusive Vorbereitung, Zwischentreffen und Nachbereitung, sowie Sprachkurs vor Ort

Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes nehmt ihr an verschiedenen Seminaren teil: an einem Ausreiseseminar im Heimatland, einem Einführungstraining und einem Zwischentreffen im Gastland. Außerdem erhaltet ihr zu Beginn des Projektes einen Sprachkurs.

Darüber hinaus habt ihr einen Tutor sowohl bei eurer Entsende- als auch bei eurer Aufnahmeorganisation, die eure Ansprechperson für die gesamte Dauer des Freiwilligendienstes sind und bei Fragen oder Problemen immer kontaktiert werden können.